Freitag, 23. Januar 2015

Nackige Wannen

Gemeint sind natürlich die nun endlich "entkleideten" Duschwannen in unseren Bädern.

Warum haben wir uns nun - trotz leichter Gegenwehr des Fliesenlegers - für diese Form der Duschkabienenbodenausführung entschieden?!?


Vorteile der Duschwanne:

  1. Sauberer und schneller Einbau mit kurzer Randfuge
  2. Gute, dauerhafte Abdichtung
  3. Glatte und gut zu reinigende Oberfläche 
  4. Sauberer Abfluss des Wassers, somit hygienisch
  5. Viele schöne Ausführungsmöglichkeiten - finden wir zumindest

Nachteile der durchgefliesten Dusche

  1. Große Fliesen sind schwer mit schönen Schnittkanten passgenau abzusenken
  2. Fugen sind schlecht zu putzen und können schnell unansehnlich werden - zumindest, wenn man keinen Putzfimmel hat
  3. Höhere Gefahr der Durchfeuchtung bei hohem Fugenanteil
  4. Wahrscheinlich kürzere Lebensdauer - insbesondere bei scharfen Fugenreinigern

Kommentare:

  1. Najaa,
    beim Reinigungsaufwand würde ich keinen Unterschied sehen. Außer ihr baut noch Glastüren oder -wände irgendwohin. Dann steigt der deutlich.
    Der Abfluss ist wahrscheinlich mit einem Mittelablauf besser. Die Duschrinne würde ich bestimmt bei der nächsten Dusche ändern. ;)
    Wir haben auf Anraten des Fliesenlegers mit den großen Fliesen durchgefliesen lassen ... wegen Verringerung des Fugenanteils.
    Scharfe Fugenreiniger? Ich benutze im ganzen Haus keine scharfen Reiniger. Die komplette Dusche wird nach jeder 2. Benutzung mit einer Gummilippe abgezogen. Dann ist die trocken und das wars. Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser hier, selbst nach Enthärtung. Aber das Abziehen reicht. Auch auf den Fugen sieht man nix. Und Kanten sind da keine.

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch eine Duschtasse. Persönlich würde ich nichts anderes nehmen, super zum sauberhalten! Und die Tassen sind mittlerweile so flach, dass es keine Kanten zu den Fliesen gibt.

    AntwortenLöschen

Kommentare werden zuerst von den Autoren gelesen und überprüft. Anschließend erfolgt Freigabe des Kommentars.