Donnerstag, 12. Februar 2015

Parkettvorbereitungen

Mit einem Tag Verspätung haben heute die Parkettleger mit ihren Vorbereitungen begonnen.

Zuerst wurde gefegt, dann geschliffen und grundiert:

Estrichboden geschliffen und grundiert

Anschließend haben die beiden Mitarbeiter der Parkettlegerfirma mit den Bodenausgleichsarbeiten losgelegt.

Dazu haben sie zunächst die Ausgleichsmasse ausgeladen, Wasser bereitgestell und portionsweise angerührt und verarbeitet.

Ob das wohl für das komplette UG reicht.
 



Kommentare:

  1. Den Schritt hatten wir gar nicht;-/ Trotzdem gibt es keine Unebenheiten. Was an dieser Stelle schwierig ist, ist das Niveau von Estrich im Falle verschiedener Bodenbelege. Wir haben Holzdielen und Fliesen. Diese sind leider nicht gleich, ca. 0,5-0,8mm Unterschied ist da.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn ich das richtig verstanden habe, sollte vor dem Verkleben immer eine Grundierung aufgetragen werden.

      Die Bodenausgleichsarbeiten hatte unser Parkettleger von Anfang an im Paket mit angeboten. Dadurch stellt er sicher, dass der Zementestrich wirklich überall eben ist ;) Habt Ihr vielleicht Fließesrich?

      Löschen

Kommentare werden zuerst von den Autoren gelesen und überprüft. Anschließend erfolgt Freigabe des Kommentars.